Lehrstellen in Kärnten

Lehrstellen in Kärnten – wie es für Lehrlinge in Kärnten aussieht.

Lehrstellen in Kärnten gibt es in den unterschiedlichsten Berufsfeldern. Kärntner Lehrlinge konnten in den letzten Jahren auch viele Erfolge feiern. Wie zum Beispiel Europameistertitel oder eine erfolgreiche WM-Teilnahme. Der Wirtschaftstandort Kärnten sorgt mit vielen ausbildenden Betrieben für ausreichend offene Lehrstellen. Damit wird der Nachwuchs gefördert und dem Fachkräftemangel entgegengewirkt. Außerdem können Lehrstellen auf kaerntenjobs.com gratis inseriert werden.

Du erfährst mehr über:

Die Berufsschule und der Ablauf

Ja auch mit einer Lehrstelle ist der Schulbesuch noch nicht ganz vorbei. Denn die Lehrlingsausbildung besteht aus zwei Teilen: Ein praktischer Teil und ein theoretischer Teil. Das Praxiswissen eignet sich der Lehrling im Ausbildungsbetrieb an. Das theoretische Wissen erhalten Lehrlinge in der Berufsschule.

Die Anmeldung in der Berufsschule

Die Anmeldung in der Berufsschule wird von deinem Lehrbetrieb durchgeführt. Während der Zeit in der Berufsschule müssen Lehrlinge nicht arbeiten. Die Lehrlingsentschädigung wird aber normal bezahlt, auch in der Berufsschulzeit. Wenn du bereits eine gleichwertige Ausbildung abgeschlossen hast, kann es sein, dass du die Berufsschule nur zum Teil oder gar nicht besuchen musst.

Der Unterricht in der Berufsschule

Der Unterreicht in der Berufsschule unterscheidet sich nicht viel von der normalen Schule. Es gibt auch hier ebenso Schulklassen und einen Lehrplan. Dieser beinhaltet Pflichtgegenstände sowie Freigegenstände. Das Wissen wird ebenfalls mit Schularbeiten, Tests und mündlichen Prüfungen überprüft. Wenn du in der Berufsschule durchfällst, kannst du die Klasse im nächsten Jahr wiederholen. Außerdem kannst du für die Kosten bei einer Berufsschulwiederholung eine Förderung bei der zuständigen Lehrlingsstelle beantragt werden.

Lehrstellen in Kärnten – welche Berufsschule bildet welche Lehrberufe aus?

Ab dem Schuljahr 2020 werden die Ausbildungssparten auf die Berufsschulen aufgeteilt. So soll jede Berufsschule eine bestimmte Ausbildungssparte ausbilden.

Berufsschule Klagenfurt

In Klagenfurt wird das Kompetenzzentrum für diese Lehrberufe entstehen:

  • Tischlerei
  • Schönheitsberufe
  • Lebensmittelberufe
  • Masseure
  • Elektrotechnik
  • Kleidermacher
  • Handel

Berufsschule Villach

In Villach liegt der Schwerpunkt auf folgenden Lehrberufen:

  • KFZ-Technik
  • Mechatronik & Doppelberufe
  • Rewe & Handel
  • Karosserie- und Fahrzeugbau
  • Metalltechnik
  • Prozesstechnik
  • Land- &Baumaschinentechnik
  • Sonnenschutztechnik
  • Betriebslogistik

Die Gastronomieberufe werden ebenfalls weiterhin in Villach Warmbad ausgebildet.

Berufsschule St. Veit

In St. Veit wird das Zentrum für folgende Lehrstellen entstehen:

  • Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz
  • Drogisten
  • Elektrotechnik (Schule der Kelag)
  • Verwaltungs- und Büroberufe
  • Labortechnik
  • EDV-Technik
  • Informatik
  • Mediendesign
  • Fitnessbetreuer

Berufsschule Wolfsberg

In Wolfsberg sollen künftig Lehrlinge in bestimmten Schwerpunkten der Metalltechnik ausgebildet werden. Ebenso wie der Lehrberuf des technischen Zeichners.

Berufsschule Spittal

Hier soll der Schwerpunkt auf die Lehrstellen aus der Floristik sowie aus dem Sanitär und Klima Bereich liegen. Der Handel mit der Spar-Akademie soll ebenfalls in Spittal ausgebildet werden.

Berufsschule Ferlach

Der Lehrberuf des Büchsenmachers und der Waffentechnik soll weiterhin in Ferlach bleiben.

Berufsschule Völkermarkt

Berufsschule Völkermarkt

Hier werden auch weiterhin die Berufe des Baunebengewerbes ausgebildet.

 

Lehre in Kärnten

 

Lehrstellen in Kärnten – Zukunftssichere Lehre in den Industriebetrieben von Kärnten

Lehrlinge verdienen früher ihr eigenes Geld. Ungeachtet dessen hat die Entscheidung für eine Lehre viele Vorteile. Während die anderen noch zur Schule gehen, die Matura machen und dann studieren, steht der Lehrling schon auf den eigenen Füßen. Und nicht zu vergessen, eine Lehre mit Matura ist ebenfalls möglich und wird immer häufiger angeboten.

In den meisten Lehrbetrieben werden Lehrlinge nach der Ausbildung übernommen. Außerdem sind gelernte Fachkräfte am Arbeitsmarkt sehr gefragt. In den Industriebetrieben Kärntens werden die Lehrlinge besonders gut auf die Lehrabschlussprüfung vorbereitet. Des weiteren gibt es extra Förderkurse für Lehrlinge, die in der Berufsschule nicht so gut abgeschnitten haben. Hier gibt es die Möglichkeit geboten, das Versäumte nachzuholen. Wenn du eine Begeisterung für Technik hast, findest du in der Industrie tolle Ausbildungen, die dir eine sichere berufliche Zukunft garantieren. Mehr über den Arbeitsmarkt in Kärnten erfährst du hier.

Typische Lehrstellen in Kärnten und dessen Industriebetrieben

Die gängigsten Lehrberufe in Kärntens Industriebetrieben sind folgende:

  • Elektrotechnik
  • Mechatronik
  • Metalltechnik
  • Labortechnik

Lehrstellen in Kärnten werden immer beliebter

Das Land Kärnten freut sich über die steigenden Lehrlingszahlen der letzten Jahre. Den Jugendlichen sind die Vorteile einer Lehre immer besser bekannt. Zudem stehen ihnen nach einer Lehre mit Matura viele Wege offen. Selbst nach der Matura entscheiden sich immer mehr junge Menschen dazu, eine Lehre abzuschließen. Außerdem sind Lehrlinge mit einer Ausbildung wie sie sie in Kärnten erhalten, weltweit gefragt.

Ein Lob für Kärntens Lehrlinge

Auch 2019 konnten die Lehrlinge aus Kärnten wieder Erfolge verzeichnen. Sie sind beim Landeslehrlingswettbewerb, beim Bundeslehrlingswettbewerb, bei den Staatsmeisterschaften, den Austrian Skills und vielen anderen Lehrlingswettbewerben angetreten. Am 9.12.2019 wurden die Jugendlichen dann für ihre Leistungen im Konzerthaus Klagenfurt ausgezeichnet.

Lehrstellen in Kärntner – Unternehmen setzten auf die interne Ausbildung

Immer mehr Unternehmen in Kärnten entscheiden sich dafür, ihre Fachkräfte selbst auszubilden. Dabei investieren sie auch in die Zukunft des Unternehmens, indem sie ihre Lehrlinge gezielt weiterbilden. In Kärnten gehört das bfi zu den größten Lehrlingsausbildern. Das bfi steht außerdem großen öffentlichen und privaten Unternehmen als Bildungspartner zur Verfügung. Dabei setzen Unternehmen wie ÖBAU Egger oder FunderMax auf das Berufsförderungsinstitut und die Qualität der Ausbildung.

Fazit zu den Lehrstellen in Kärnten

Mit der dualen Ausbildung sowie der Möglichkeit der Lehre mit Matura, öffnet eine abgeschlossene Lehre viele Türen im Berufsleben. Man ist nicht nur früher selbständig, sondern hat auch keine Nachteile den Maturantinnen und Maturanten gegenüber. Im Gegenteil. Wer eine Lehre mit Matura macht, hat nicht nur schon gearbeitet und ebenfalls Berufserfahrung gesammelt. Nein, du kannst dann mit deiner abgeschlossen Matura auch studieren gehen. Mit dieser Option liefert der Lehrabschluss einen sicheren Start in das Berufsleben. Wir waren heuer auch auf der Lehrlingsmesse vertreten. Mehr zur Lehrlingsmesse in Kärnten erfährst du hier.